Alpha Liponsäure als Medikament

Liebe Leserin, lieber Leser,

Alpha-Liponsäure  wird seit mehr als 50 Jahren therapeutisch eingesetzt. Damals wurde sie in Deutschland vor allem bei Pilzvergiftungen verwendet. Im Laufe der Zeit entdeckte die Wissenschaft immer mehr Möglichkeiten für den wirksamen Einsatz dieses Multitalents.

Alpha-Liponsäure als Nahrungsergänzung

Die Natur liefert uns Hunderte von Antioxidanzien, die uns vor freien Radikalen schützen. Jedes dieser Antioxidanzien hat seine ganz besonderen Stärken. Manche Antioxidanzien sind fettlöslich, andere wasserlöslich. Manche haben kleine Moleküle, manche haben große Moleküle.

Alpha-L. ist anders – nämlich wasser- und fettlöslich! Mehr noch: Während andere Antioxidanzien auf Grund Ihrer Größe nicht an jeden Ort im Körper gelangen, kann die Alpha-L. sogar die Membran des Zellkerns durchdringen und die Blut-Hirn-Schranke überwinden!

In Laborversuchen wurde bewiesen, dass sinkenden Vitamin C und sinkenden Gluthathion-Werten durch die Zufuhr von Alpha-Liponsäure vorgebeugt werden kann.

Krankheiten: Grauer Star und Alpha-Liponsäure

Experimentelle Studien an menschlichen Augenlinsen haben gezeigt, dass schädliche Glykoproteine mit für die Entstehung des Grauen Stars verantwortlich sind.

Dr. Lester Packer konnte im Jahr 2000 an Ratten nachweisen, dass Alpha-L. die schädlichen Glykoproteine im Schach hält, und dadurch vor Grauem Star schützt.

Anti-Aging: Alpha Liponsäure und Hautalterung

Ein Blick auf die Haut genügt – dann sehen wir, ob jemand jung oder alt, verlebt oder jugendlich geblieben ist, und ob jemand übermüdet, angespannt oder entspannt ist. Man sagt sogar, jemand habe eine gesunde oder eine ungesunde Hautfarbe!

Der amerikanische Dermatologe Dr. Nicholas Perricone deckte in seinem Bestseller „The Wrinkle Cure“ die Ursachen der Hautalterung auf und gibt interessante Ratschläge zur Hautpflege. Die wichtigste Rolle dabei spielt Alpha-Liponsäure!

Arzneistoff zur Behandlung von Lebererkrankungen

Wikipedia  schreibt zu Alpha-L.:

Alpha Liponsäure wird seit 1966 wird in Deutschland als Arzneistoff zur Behandlung von Lebererkrankungen und bei peripheren Polyneuropathien eingesetzt.
In der Chelat-Therapie kann Alpha Liponsäure bei Vergiftung mit anorganischen Quecksilberverbindungen eingesetzt werden. Im Gegensatz zu anderen Chelatbildern wie DMSA oder DMPS kann Liponsäure in alle Bereiche des zentralen und peripheren Nervensystems eindringen, kann insbesondere die Blut-Hirn-Schranke passieren. Ihre Wirksamkeit zu diesem Zweck beruht vor allem auf ihrer reduzierten Form Dihydroliponsäure, einem Dithiol, das starke antioxidative Eigenschaften besitzt und Chelatbindungen eingehen kann. Die Ausscheidung dieser Komplexe erfolgt fast ausschließlich über die Gallenwege.

Wirkspektrum und Nebenwirkungen von Alpha-Liponsäure

Alpha-L. hat ein sonst nirgendwo anzutreffendes, breites Wirkspektrum, das sie von vielen anderen Antioxidanzien unterscheidet und so einzigartig gesund macht.
Alpha Liponsäure hat viele nützliche Eigenschaften als Arzneistoff und als Nahrungsergänzungsmittel:

  • Antioxidans
  • Coenzym
  • Entgiftung

Apotheken-Handelsnamen von Alpha-Liponsäure Präparaten

  • Alpha-Lipogamma
  • Alpha-Lipon STADA
  • Alpha-Vibolex
  • Biomo-Lipon
  • espa-lipon
  • Liponsäure-ratiopharm
  • Neurium
  • Pleomix-Alpha
  • Sana Alpha-Liponsäure
  • Thioctacid
  • Thiogamma
  • Tromlipon
  • Vitatrans

Darreichungsformen und Dosierung von Alpha Liponsäure

Je nach Rezept des behandelnden Arztes kommen folgende Darreichungsformen und Dosierungen in Betracht:

  • 100 mg Kapseln
  • 150 mg Kapseln
  • 200 mg Kapseln
  • 250 mg Kapseln
  • 300 mg Kapseln
  • 600 mg Kapseln
  • 300 mg Tabletten
  • Creme
  • Serum
  • Retard Tabletten
  • Injektionsflaschen

Alpha-Liponsäure im Test und in klinischen Studien

  • Studie zur Entgiftung von Schwermetallen nach Burgstein 2000
  • Studie zur Ausleitung von Schwermetallen nach Pfaffly 2001
  • Studie zur Ausleitung von Radioaktivität durch Alpha-L. nach Korkina et al. 1993
  • Studien zur Normalisierung des Blutzuckerspiegels nach Passwater 1995, Biewenga et al. 1997, Ley 1996, Ziegler et al. 1999b
  • Studien zur Verbesserung der Insulinempfindlichkeit nach Packer L, Kraemer K, Rimbach G.
  • Studien nach Nagamatsu et al. 1995: Alpha-L., Nervenblutfluß und die Signalübertragung der Nerven
  • Studie nach Ziegler et al.1997: Alpha-L. bei Herzproblemen
  • Studie nach Dr. Burton: Alpha-L. bei Hepatitis C
  • Studie nach Zhang und Frei 2001: Alpha-L. und Arteriosklerose
  • Studie nach Dr. Parker: Alpha-L. bei Grauem Star und Augenproblemen
  • Studie nach Münch et al. 2000 und Hager et al. 2001: Alpha-L. bei Alzheimer und Demenz
  • Studie nach Perricone 2001: Alpha-L. bei Falten, Tränensäcken, aufgedunsener Haut, fahler und fader Haut

Gesunde Ernährung: Alpha-Liponsäure in Lebensmitteln

Alpha-L. findet man in Nahrungsmitteln wie Fleisch und Gemüse, besonders in Spinat. Es wird leicht in den Blutkreislauf aufgenommen und kann auch die Blut-Hirn-Schranke passieren.

Zwei der besten natürlichen Quellen für Alpha-L. sind Hefe und Leber. Unser Körper kann es aber auch selbst synthetisieren wenn es nötig ist und natürlich gibt es Alpha Liponsäure auch als Nahrungsergänzung. Die größten Mengen Alpha-L. in der Nahrung stammen von lipoamide-haltigen Enzymen und sind an die Aminosäure Lysin (lipoyllysine) gebunden.

Zu Fleisch, das reich an Lipoyllysinen ist, gehören Nieren, Herz und Leber und zu pflanzlichen Quellen, die reich an Lipoyllysinen sind, gehören Spinat, Brokkoli und Tomaten.

Etwas geringere Mengen an Lipoyllysinen wurden in Erbsen, Rosenkohl und Reiskleie gefunden. Verdauungsenzyme können die Verbindung zwischen Alpha-L. und Lysin nicht wirkungsvoll aufbrechen. Daher wird angenommen, dass der Großteil der Alpha-Liponsäure aus Nahrungsmitteln als Llipoyllysine aufgenommen wird.

Nahrungsergänzungsmittel: Alpha-Liponsäure in orthomolekularer Qualität

Alpha Liponsäure von VIPtamin

Alpha Liponsäure von VIPtamin

Alpha-L. von VIPtamin hat orthomolekulare Qualität. Wir verwenden zu 100% die natürliche, körpereigene R Form. Diese hat eine deutlich bessere biologische Verfügbarkeit gegenüber der synthetischen S Form. Sie können also mehr davon aufnehmen. In den meisten Produkten finden Sie eine Mischung aus R und S Form. VIPtamin Liponsäure besteht zu 100% aus der natürlichen R Form.

Alpha-L. von VIPtamin ist ein Superantioxidans in höchster Konzentration und höchster Reinheit, das als einziges sowohl im wässrigen wie auch fettlöslichen Bereich jeder Zelle seine Wirkung entfalten kann.

Sie schützt und entgiftet den ganzen Körper, indem sie mit den belastenden Giften und Schwermetallen Verbindungen eingeht, wodurch diese abgebaut werden können.

Besonders wertvoll ist die Alpha-L. von VIPtamin zur Regulierung des Blutzuckerspiegels, weil diese Glukose schneller aus dem Blut in die Zellen transportiert.
Alpha-L. von VIPtamin schützt andere Antioxidantien wie Vitamin C, Vitamin E, Glutathion und CoEnzym Q10 vor dem Zerfall und macht sie so für den Körper wieder verwertbar.

Alpha-L. von VIPtamin ist 100 % natürlich, das heißt ohne Zucker oder künstliche Süßstoffe, ohne Geschmacks-, Konservierungs- oder Hilfsstoffe, frei von Laktose und Gluten und nicht an Tieren getestet. Wichtig: Nur hochdosierte Alpha-L. hat orthomolekulare Qualität und damit den vollen Gesundheitsnutzen.

Alpha-Liponsäure

 

Weiterführende Beiträge zum Thema Alpha-Liponsäure:

Aktuelle Suchanfragen