Vitamin C unterstützt die Bildung von Knochen, Zähnen, Zahnfleisch und Blut.

Mit Vitamin C arbeitet unser Immunsystem effektiver.

Vitamin C wirkt gegen schädliche freie Radikale im Körper und verbessert außerdem die Verwertung von Eisen.

Auch, wer sich gesund ernährt, muss beim Vitamin-C-Gehalt von Nahrungsmitteln mit deutlichen Schwankungen rechnen, denn Vitamin C reagiert äußerst empfindlich auf Licht und Sauerstoff.

Deshalb hat z.B. tiefgekühltes Gemüse oft einen höheren Vitamin-C-Gehalt als solches, das tagelang herumgelegen hat.

Vorsicht bei Vitamin C-Mangel! Bei einer Aufnahme unter 10 mg pro Tag entsteht Skorbut.

Mangelzustände können aber auch Abwehr- und Leistungsschwäche, Müdigkeit, Hautveränderungen und schlechtere Wundheilung zur Folge haben.

Folgende Personengruppen sollten besonders auf eine ausreichende Zufuhr achten:

  • Schwangere und Stillende
  • Menschen mit körperlichem oder seelischem Stress
  • Leistungssportler
  • Raucher
  • Menschen, die Diät machen oder sich einseitig ernähren
  • Menschen mit Magen-Darm-Krankheiten oder mit geschwächtem Immunsystem.

Keine Angst vor Überdosierung

Vitamin C ist ein wasserlösliches Vitamin; Überschüsse werden deshalb rasch wieder über die Nieren ausgeschieden.

Unsere besten Vitamin-C-Quellen

  • Hagebutten
  • Sanddorn
  • Kiwi
  • Zitrusfrüchte
  • Paprika
  • Brokkoli
  • Rosenkohl
  • Fenchel

Denken Sie daran: Mit einem „Alles in Einem“-Präparat ist es ganz einfach, einen gesunden Vitalstoff-Spiegel dauerhaft zu erhalten.

mehrerfahren

Wir beraten Sie gerne unverbindlich und kostenlos. Schicken Sie eine E-Mail an info@viptamin.eu. Oder rufen Sie uns einfach an unter +49 228 377 47 08-0. Wir von V-I-P-tamin rufen Sie gerne zurück.

Die besten Vitamin C – Quellen
Ihre Bewertung